Renato Sanches wechselte im Sommer 2016 für 35 Mio. Euro von Benfica Lissabon zum FC Bayern. Während er, vor seinem Wechsel zu den Münchnern, bei der EM als bester Nachwuchsspieler ausgezeichnet wurde, konnte er in seiner Debutsaison beim Rekordmeister überhaupt nicht überzeugen. Nun wurde der portugiesische Nationalspieler in die Premier League zu Swansea City verliehen. Gründe dafür sollen aber nicht nur die Option auf mehr Spielpraxis gewesen sein, sondern auch Probleme mit der Disziplin. Sanches verpasste einmal seinen Flieger und konnte deswegen an einer kompletten Trainingseinheit nicht teilnehmen. In der Sommervorbereitung kam er teilweise zu spät zum Treffpunkt. Konsequenzen gab es von Trainer Ancelotti daraufhin aber nicht. Somit ist klar, dass sich der Youngster, nicht nur spielerisch, sondern auch neben dem Platz, deutlich bessern muss. Immerhin, betont Bayern-Boss Rummenigge immer wieder, habe das Talent weiterhin eine Perspektive bei den Bayern.

HINTERLASSE EINE ANTWORT

Bitte gib deinen Kommentar ein
Bitte gib deinen Namen ein