Der aktuell bestbezahlte Spieler der Chinese Super League, Carlos Tevez (geschätzt: 38 Mio. Euro Jahresgehalt), ist laut seines Trainers Wu Jingui zu dick. Momentan sitzt er mehr auf der Bank, als dass er auf dem Platz steht. Doch am vergangenen Wochenende durfte der Argentinier, nach Extraschichten im Training, wieder zurück auf das Spielfeld. Trotz seines „Übergewichts“ gelang ihm nach seiner Einwechslung ein Treffer, allerdings konnte er damit die 6:1 Klatsche seines Teams auch nicht verhindern. Aufgrund von Verletzungen verpasste der Argentinier, der früher für Manchester City und United sowie Juventus Turin auf Torejagd ging, rund die Hälfte der bisherigen Saisonspiele.

Im Dienste von ManCity war Tevez noch in Topform

HINTERLASSE EINE ANTWORT

Bitte gib deinen Kommentar ein
Bitte gib deinen Namen ein