Manuel Neuer hat sich im Training erneut den Mittelfuß gebrochen und musste deshalb operiert werden. Am Montagnachmittag kam die Diagnose, dass sich der Nationaltorhüter einen Haarriss im linken Fuß zugezogen hat. Bereits am Dienstagmorgen wurde Neuer operiert und dabei eine Platte eingesetzt. Karl-Heinz Rummenigge kündigte an, dass der Kapitän des FC Bayern im Januar wieder zur Verfügung stehen werde. Deutschlands Nummer Eins war erst im August, nach der gleichen Verletzung, zurück ins Mannschaftstraining gekehrt.

Neuer brach sich seinen Fuß erstmals im CL-Spiel gegen Real Madrid im April

HINTERLASSE EINE ANTWORT

Bitte gib deinen Kommentar ein
Bitte gib deinen Namen ein